SGS-02-11-S Füllstandgrenzschalter für wässrige und ölige Medien von Seli

Der SGS ist ein Mikroprozessor gesteuerter Füllstandsgrenzschalter für Flüssigkeiten oder pastöse und anhaftende Medien

Leer- / Vollmeldung in Behältern
Medienerfassung in Rohrleitungen als Pumpenschutz
Füllstanddetektion von Flüssigkeiten in Behältern + Rohrleitungen

ACHTUNG!
Bei Taupunktunterschreitungen kann es zur Kondensatbildung kommen,
welche den Sensor zerstören kann.
Bei Temperaturwechselbeanspruchungen, z. B. kalter Wasserstrahl auf heißen
Sensor, kann es zum Einsaugen von Flüssigkeit in den Sensor bzw. bei nicht
ordnungsgemäßer Verbindung der M12-Buchse in den Stecker kommen.
(Aufzählung nicht abschließend!) (Anforderungen vgl. DIN EN 60068-2-14)
Die Dichtigkeitseinstufung nach IP 68 bedeuten nicht, dass diese Teile für
Applikationen mit Taupunktunterschreitungen oder Temperaturschock (DIN
60068-2-14) geeignet sind!

SGS-02-11-S, Füllstandgrenzschalter für wässrige und ölige Medien von Seli

Vorteile

    • Ein Füllstandsgrenzschalter für wässrige und ölige Medien
    • Ein- Ausschaltschwellen, mittels Software wählbar (keine zwei Geräte erforderlich) Standard: wässrige Medien
    • Einschweißmuffensystem mit modularen Prozessanschlüssen
    • Aseptische Messstelle
    • Medienberührende Teile aus Peek
    • Anzeige des Schaltzustandes mittels hellem TOP LED Leuchtring aus PTFE
    • Sehr hohe Messdynamik
    • Teilvergossen
    • EHEDG-zertifiziert, FDA-konform
    • Technische Daten
    • Edelstahl-Gehäuse Werkst. Nr. 1.4305
    • Anschluss: M12 Stecker
    • Gewinde G 1/2” elastomerfreies Dichtsystem
    • Sensorspitze aus Peek (HPC-Tip No.2)
    • CIP-/SIP Reinigung 0... + 150°C (30 min)
    • Versorgungsspannung 12...32 VDC
    • Ausgangssignal PNP (standard), NPN oder Push-Pull umschaltbar / Öffner, Schließer umschaltbar
    • Einschaltverzögerung < 0,3s
    • Ansprechzeit 0,2s
    • Umgebungstemperatur -10...+70°C
    • zul. Mediumstemperatur dauerhaft 0...+100°C
    • Lagerungstemperatur -20...+70°C
    • Betriebsdruck max. 10 bar (höhere Drücke auf Anfrage)
    • Schutzart bis IP68 / 69K
    • Max. Anzugsmoment 20 Nm
    • Zulässige Belastung: 100mA

Funktion SGS-02-11-S

Der Einbau des SGS-02 erfolgt ohne Dichtmittel nur mit dafür vorgesehenen Prozessadaptern. Dabei ist folgendes zu beachten: Die Eindichtung des Sensors muss eine intakte elektrische Verbindung des G1/2” Gewindes zur Behälterwand ermöglichen. Keine Verwendung von z. B. Dichtband! Bitte beachten Sie das max. Anzugsmoment von 5...10 Nm. Der elektrische Anschluss erfolgt über den verbauten M12-Stecker. Die 24 VDC Versorgungsspannung wird entsprechend Anschlussplans angeschlossen. Der aktive Ausgang ist beispielhaft an eine weiterverarbeitende Steuerung anzuschließen.

Hinweis: Die Ausgangsspannung ist proportional zur Eingangsspannung! Während der aktivierten Ein-/Ausschaltverzögerungszeit blinkt die integrierte Top-LED im 1 sek. Intervall. Parametrierung Die Einstellung im Auslieferungszustand ist, wenn nicht anders gewünscht, für wässrige Medien PNP Schließer parametriert. Wenn andere Einstellungen wie z.B. Ein-Ausschaltschwelle, Verzögerungszeit, Wechsel zwischen Öffner / Schließer sind diese mittels Software wählbar. Dafür benötigen Sie optionales Zubehör: Für eine Parametrierung werden sowohl das PC-USB-Interface SMW-PA-M12 sowie der Programmieradapter ST-M12-Y-AD benötigt.

Anwendungsbeispiele SGS-02-11-S

Bestellbeispiele:

  • Kapazitiver Grenzstandschalter kompakt
  • Typ: SGS-02-11-S-11 Edelstahlanschluss mit M12 Stecker
  • -S Prozessanschluss: G1/2" hygienisch
  • Ursprungsland: DE
  • Zolltarifnummer: 90261029

Art. Nr. FP-003720101

  • Zubehör:

  • Einschweißmuffe Standard
  • Typ: BP15 Muffe zylindrisch 1.4404 (316L)
  • G1/2" metallisch dichtend
  • Ursprungsland: DE
  • Art. Nr. PA-0001901

Option:

PC Parametriergerät inkl. Software zum Auslesen und Parametrieren mit Aufzeichnungsfunktion. Das PC-Parametriergerät kann für die Grenzschalter SGS-02 zum Parametrieren und bei schwierigen Applikationen zur Aufzeichnung der Prozessbedingungen für die optimale Angleichung der gewünschten Schaltparameter verwendet werden.

Der kompakte SGS-02 Grenzwertschalter ist grundsätzlich auf wässrige Flüssigkeiten werkseingestellt, eine Parameteranpassung erfolgt ausschließlich über PC Parametrierung.

  • Paramentrierung (optionales Zubehör)
  • Für eine Parametrierung werden sowohl das PC-USB-Interface SMW-PA-M12 sowie der Programmieradapter ST-M12-Y-AD benötigt